Ilsesock's Blog

… und die Lana Grossa-Socken sind inzwischen auch fertig

Posted in Socken by ilsesocks on 30. Januar 2010

 

Alpaka gesponnen

Posted in Spinnen by ilsesocks on 30. Januar 2010

… und so sieht sie aus:

Es sind ca 170 g und 390 m, das macht eine Lauflänge von ca 230 m auf 100 g. Ich weiß noch nicht, was ich draus stricken soll, wahrscheinlich wird‘ es ein Schal oder Tuch werden.

Alpaka fino von „Spinning Martha“

Posted in Spinnen, Wolle by ilsesocks on 27. Januar 2010

Gestern wäre beinahe mein Computer eingegangen, er spuckte plötzlich dauernd Fehlermeldungen bei allen USB-Geräten aus egal, ob sie angesteckt waren oder nicht. Ohne Maus bin ich aufgeschmissen, ich mag das Touch-Pad nicht und kann auch nicht damit umgehen. Ich war ehrlich verzweifelt. Naja, dann hatte ich Ablenkung in unserer Tarockrunde und danach war ich sehr müde. Mein Mann hatte aber noch Energien und probierte den Fehler zu beheben, was ihm auch tatsächlich gelang. An dieser Stelle nochmals großes Lob und Dank! Er fand im Internet eine Art Anleitung, wie man diesen Fehler beheben kann und verstand sie auch. Ich hätte rein gar nichts mit diesen Anweisungen anfangen können, weil ich bei jedem zweiten Wort nicht weiß, was gemeint ist. Zwar war der Prozess sehr mühsam, denn wir mussten unzählige Geräte (von denen ich gar nicht wußte, dass es sie gibt) vom „Gerätemanager“ löschen, und den Computer ausschalten, Batterie raus und 15 sek den Startknopf drücken, aber dafür geht er jetzt wieder.

Jetzt gibt’s endlich die Bilder vom Alpaka-Kammzug, die ich gestern schon hochladen wollte. Schade, dass man die Weichheit nicht photographieren kann, er fühlt sich einfach toll an. Ich freu mich schon auf’s Verarbeiten.

Fäustlinge aus selbstgesponnener Merino von handgefaerbt

Posted in Fäustlinge by ilsesocks on 24. Januar 2010

Heute habe ich sie fertiggestellt! Dazu musste ich ja erst noch die Innenfäustlinge stricken, die ich etwas kleiner mache, damit sie auch wirklich gut hineinpassen und dann nähe ich sie beim Bundende zusammen. Die Finger- und Daumenspitzen werden mit den Endeln von den Strickfäden zusammengeknüpft, damit sie sich beim Ausziehen nicht immer umstülpen.

 

Angestrickt

Posted in Diverses by ilsesocks on 20. Januar 2010

habe ich derzeit gleich drei verschiedene Sachen, was ja eigentlich nicht meine Art ist. Aber diesmal konnte ich nicht anders, ich wollte unbedingt schon ausprobieren, wie sich die selbstgesponnene Wolle stricken lässt. Ich muss sagen, dass ich mittlerweile schon sehr stolz bin auf meine Spinnkünste, denn die Wolle ist echt super. Ich werde diese Fäustlinge noch mit Innenfäustlingen ausstatten, damit sie so richtig warm sind. So hat es meine Oma auch immer gemacht.

 

… und wieder ein Kammzug versponnen

Posted in Spinnen by ilsesocks on 15. Januar 2010

Mit diesem Kammzug (ich glaube er ist von handgefaerbt) habe ich nun meine gesamte Geburtstagswolle, die ich von meinen Kolleginnen bekommen habe, versponnen.

Ich hab‘ ihn mir als letztes aufgehoben, weil ich glaube, dass es die feinste Wolle ist und die wollte ich nicht gleich zu Beginn herreißen und als „Übungswolle“ verwenden. Er ließ sich sehr gut verspinnen und ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Natürlich ist es noch nicht perfekt, aber was ist schon perfekt beim Selberspinnen? Der Faden sollte möglichst regelmäßig verzwirnt sein und vor allem sollte die Dicke nicht allzusehr variieren, aber wie eine industriell gesponnene Wolle wird sie nie aussehen und das ist ja genau das, was sie interessant macht.

Mit meiner Messmethode (Haspel auf 1,5 m Umfang gestellt und Runden gezählt) bin ich auf 365 m gekommen bei einem Gewicht von ca 110 g. Also als etwas dickere Sockenwolle kann man sie schon durchgehen lassen. Ich glaube aber es werden wohl keine Socken werden, meine Tochter meinte gerade ich müsse Fäustlintge draus machen.

Handstulpen aus selbstgesponnener Wolle

Posted in Diverses by ilsesocks on 10. Januar 2010

Aus dem Rest der violett-weißen selbstgesponnenen Wolle, der von den Socken übrig geblieben ist, habe ich mir noch Handstuplen gestrickt. Zuerst habe eine lange Handstulpe sgestrickt. Dann merkte ich, dass sich kurze Handstulpen eigentlich ausgehen müssten, ohne die Socken wieder aufzutrennen. Also trennte ich die lange Stulpe wieder auf und machte zwei kurze draus. Ich wollte die Wolle unbedingt noch verarbeiten, wie gesagt: Bei selbstgesponnener Wolle ist mir viel mehr leid, wenn ein relativ dicker Knäuel in den Restesack wandert. Mittlerweile habe ich einen dicken bunten Restesack angesammelt und weiß noch gar nicht, was ich damit machen soll. Vielleicht an den Kindergarten spenden, die können mit den Kinder draus was basteln. Hin und wieder spiele ich mit dem Gedanken eine Sammlung Winzi-Socken anzulegen, aber bis jetzt habe ich mich noch nicht dazu aufraffen können, weil ich immer lieber neue Wolle beginne.

Lana Grossa

Posted in Wolle by ilsesocks on 9. Januar 2010

Gestern habe ich meine Donauzentrum-Gutscheine, die ich als Weihnachtsgeschenk von der Kanzlei bekommen habe, „verbraten“. Sie gingen nebst einem neuen Schulrucksack für meine Tochter in Gewand für mich und diesen beiden Wollknäueln auf. Das Wollgeschäft hatte Abverkauf und nach langem Überlegen und Gustieren entschied ich mich für diese beiden. In Wahrheit brauche ich ja gar keine Wolle, weil ich ohnehin schon genug habe, aber dann griff ich doch wieder zu.

Lana Grossa Meilenweit Solo

Wolle vom Supermarkt

Posted in Wolle by ilsesocks on 7. Januar 2010

In unserem Kurzurlaub in St. Johann/Pongau fiel mir beim Einkaufen im Euro-Spar diese sehr günstige Wolle in die Hände und ich konnte nicht widerstehen. Es gab dort eine Menge wirklich schöner Farbkombinationen, nach einigem Überlegen entschied mich dann für diese hier:

 

Güner Schal aus selbstgesponnener Wolle

Posted in Schals/Tücher by ilsesocks on 7. Januar 2010

Ganz im Gegensatz zu den Socken bin ich mit dem Schal sehr zufrieden. Das Grün gefällt mir und ich habe auch fast die ganze Wolle aufgebraucht. Irgendwie tut es bei selbstgesponnenen Wollen mehr leid, wenn viel über bleibt als bei gekauften. Zur Qualität der Wolle kann ich leider nicht viel sagen, außer dass sie wunderbar weich und angenehm auf der Haut ist. Aber vielleicht weiß ja meine ehemalige Kollegin mehr darüber 😉