Ilsesock's Blog

… und wieder ein Kammzug versponnen

Posted in Spinnen by ilsesocks on 15. Januar 2010

Mit diesem Kammzug (ich glaube er ist von handgefaerbt) habe ich nun meine gesamte Geburtstagswolle, die ich von meinen Kolleginnen bekommen habe, versponnen.

Ich hab‘ ihn mir als letztes aufgehoben, weil ich glaube, dass es die feinste Wolle ist und die wollte ich nicht gleich zu Beginn herreißen und als „Übungswolle“ verwenden. Er ließ sich sehr gut verspinnen und ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Natürlich ist es noch nicht perfekt, aber was ist schon perfekt beim Selberspinnen? Der Faden sollte möglichst regelmäßig verzwirnt sein und vor allem sollte die Dicke nicht allzusehr variieren, aber wie eine industriell gesponnene Wolle wird sie nie aussehen und das ist ja genau das, was sie interessant macht.

Mit meiner Messmethode (Haspel auf 1,5 m Umfang gestellt und Runden gezählt) bin ich auf 365 m gekommen bei einem Gewicht von ca 110 g. Also als etwas dickere Sockenwolle kann man sie schon durchgehen lassen. Ich glaube aber es werden wohl keine Socken werden, meine Tochter meinte gerade ich müsse Fäustlintge draus machen.

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. daniron said, on 15. Januar 2010 at 18:46

    Liebe Ilse,

    das sieht doch perfekt aus! 🙂 Ich hätte aber nicht gedacht, dass die fertig versponnene Wolle so „dunkel“ ist.

    Das war übrigens auch ein Merinokammzug (von handgefärbt.com wie du richtig gesagt hast).

    LG Daniela


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: