Ilsesock's Blog

Pulli aus handgesponnener BFL

Posted in Pullover by ilsesocks on 24. Februar 2010

Aus der lila BFL hab‘ ich mit einem Pulli für meine Tochter begonnen. Sehr weit bin ich noch nicht, aber weit genug, um zu erkennen, dass es sich mit der Wolle möglicherweise nicht ausgehen wird. Es soll zwar eh nur ein ärmelloser Pulli werden, aber es sieht verdammt knapp aus

Wollzuwachs von Blue Moon

Posted in Wolle by ilsesocks on 22. Februar 2010

Heute ist endlich meine Bestellung von Blue Moon angekommen und sie sieht herrlich aus.  Hier zuerst das Spinnfutter, schön bunt diesmal! Beide Kammzüge 50% Mulberry Silk /50% Superfine Merino, der obere heißt „Jabberwocky“ und der untere „Fire on the Mountain“.

… und hier die Sockenwolle: alles 100% Superwash Merino, Lightweight; von links nach rechts: „Lucy“, „Sea-Mar“ und „Crabby McCrabbypants“.

und hier noch einmal alle auf einmal. Die Kammzüge sehen neben der Sockenwolle sehr wuchtig aus, sie wiegen ja auch jeweils etwas über 200g!

Einziger Wermutstropfen: Ich musste diesmal Zoll zahlen :-(.

Claudia Hand Painted Yarns

Posted in Socken by ilsesocks on 20. Februar 2010

Diese Woche habe ich mich über eine Wolle aus Amerika hergemacht – gewissermaßen aus Verlegenheit. Das Gestrick aus der „Ziegelmauer“ hat mich leider frustriert und neues Spinnfutter war noch nicht eingelangt, also hab‘ ich beschlossen mir eine schöne Wolle aus meinem Wollvorrat herauszusuchen und einfach Socken zu stricken. Dieses Garn habe ich in New York bei Seaport Yarns erstanden, einige Einträge weiter hinten, ist es auch im Strang zu sehen. Es ist reine Merino von ClaudiaCo.com , 175 yards – approx. 50 grams und ich habe 16 Maschen pro Nadel angeschlagen und ca. Größe 40 gestrickt. Diese Socken werde ich meinem Sohn schenken, er ist ohnehin schon fest überzeugt, dass sie nur für ihn sein können und macht mich bei jeder Gelegenheit drauf aufmerksam, dass sie ihm wohl am besten passen würden.

BFL von Drachenwolle versponnen

Posted in Spinnen by ilsesocks on 18. Februar 2010

Natürlich hab ich gleich mit dem Spinnen begonnen und auf das BFL war ich ohnehin schon sehr neugierig, weil ich es noch nie versponnen habe. Es ist sehr weich und probierte erst einige Zeit herum, bis ich das optimale Antriebsverhältnis herausfand. Es gibt da mehrere Möglichkeiten, die Antriebsriemen einzuhängen, was ja Auswirkung auf  das Verhältnis der Umdrehungen von Flyer zu Spule hat. Dieses Bremsseil habe ich bis jetzt noch nie verwendet, es ließ sich immer mit der Spannung des Antriebsriemens gut einstellen. Ich habe ca. eine Lauflänge von 290 m auf 100 g herausbekommen (wenn ich mich nicht verzählt habe). Insgesamt sind es ca 200 g.

 

 

Spinnfutter von Drachenwolle

Posted in Spinnen, Wolle by ilsesocks on 15. Februar 2010

ist heute in der Früh angekommen. 2 Kammzüge Blue Faced Leicester und 1 Kammzug reine Merino. Ich freute mich schon seeehr, weil ich schon seit mehr als 14 Tagen kein Spinnfutter mehr hatte. Mir gefallen alle Kammzüge sehr gut, obgleich ich die Farben vom Internet anders in Erinnerung hatte. Ich hab’s gleich fotographiert und sogar mit Photoshop etwas nachbearbeitet, sodass die Farben am ehesten der Realität entsprechen, bei Violett-Tönen ist das immer sehr schwer. Zuerst die Merino

dann hier die BFL:

 

und hier noch einmal alle auf einmal:

Selbstgesponnene Alpaka angestrickt

Posted in Diverses by ilsesocks on 11. Februar 2010

Ich wollte wieder mal einen Pulli (ärmellos natürlich) probieren, aber ich bin mit dem Angestricksl gar nicht zufrieden. Ich habe mir aus einer Zeitschrift dieses Muster rausgesucht, es ist sehr mühsam zu stricken und der Effekt ist eher bescheiden. Außerdem glaube ich, dass es sich mit der Wolle auch nicht ausgehen wird, ich werde daher – schweren Herzens – das Ding wieder auftrennen und einen Schal oder Socken draus machen.

Tausendschön „Männerwirtschaft“

Posted in Socken by ilsesocks on 7. Februar 2010

Leider hat im Urlaub mein Internet nicht so richtig funktioniert und ich konnte daher keine Bilder hochladen. Dafür hatte ich mehr Zeit zum Stricken. Ich hatte mir einen schönen Strang mitgenommen und den verarbeitete ich an den Abenden nach den Schitagen gemütlich vor dem Fernseher zu Socken für meinen Mann. Die Wolle war viel angenehmer zu stricken als die Hot Socks, weil sie viel weicher ist. Ich strickte die Socken in Größe 43-44 und somit war die Wolle auch optimal ausgenützt, es blieb nur ganz wenig davon über.

 

 

Hot Socks fertiggestrickt

Posted in Socken by ilsesocks on 7. Februar 2010

Ich finde die Farben und die Musterung echt geil, die Wolle selber ist nicht sehr weich, ich denke aber, dass es nach dem ersten Waschen schon wird.