Ilsesock's Blog

Jänner 2009

Posted in Pullover by ilsesocks on 31. Januar 2009

Momentan stricke ich gerade an einem Pullover aus dieser Wolle von „Handgefärbt“.  Als ich den Strang bekam, war ich so begeistert von der Qualität, dass ich gleich mehr davon wollte und tatsächlich wurde für mich extra nachgefärbt, somit habe ich drei dieser Stränge.

Handgefärbt, Merino extrafein

Handgefärbt, Merino extrafein

Advertisements

Wollfärberei III

Posted in Färben, Socken by ilsesocks on 31. Januar 2009

Nachdem die letzte Färberei in Erfolg war, hatten wir relativ bald wieder Lust etwas auszuprobieren. Mir schwebte schon lang mal vor, etwas mehr gleichartige Farbmischungen zu färben, damit ich mal wirlich genug Wolle für einen Pollover habe.  Wieder waren wir mit Feuereifer dabei und meine Tochter war auch ganz zufrieden und hat mittlerweile den Großteil eines Pullovers fertiggestellt. Was mich betrifft, ging es nicht so, wie ich mir vorgestellt habe, die Farben gelangen nicht so wie ich wollte und ich war am Schluss eher enttäuscht über das Ergebnis, aber bitte beurteilt selber:

Färben III Ergebnisse

Färben III Ergebnisse

Die leutend blauen Stränge, einer mit Rot, sind von meiner Tochter. Rechts daneben sind meine mißlungenen, ich wollte urspünglich ein kräftiges Petrol und das Rosa ist viel zu pink. Die drei linken sind halbwegs ok. Aus dem zweiten Strang von rechts strickte ich Socken, die sind sehr fein, weil es eine Kashmir-Seiden-Mischung ist:

Kashmir-Socken

Kashmir-Socken

Aus dem dritten von links, strickte ich Mustersocken, die meine Mutter zu Weihnachten bekam:
Socken Bambus-Seide

Socken Bambus-Seide

Aus der Petrol-Pink-Mischung habe ich mittlerweile einen Pullover gestrickt, ein Bild davon ist im Kapitel „Pullover“ zu finden.

Wollfärberei II

Posted in Färben by ilsesocks on 31. Januar 2009

Ich konnte auch meine Tochter für die Wollfärberei begeistern und bei der nächsten großen Aktion war sie – nachdem sie von ihrem Austauschjahr in Kanada zurückgekehrt ist – bereits mit Feuereifer dabei. Es war für mich schon etwas leichter, weil ich nun einigermaßen wußte, was nacheinander zu tun ist, was ich vorzubereiten hatte, und vor allem: wie lange ich die Küche blockiert haben würde, ein Umstand der nicht ganz unwesentlich ist in Anbetracht der Tatsache, dass für meine beiden Herren daheim Wollfärberei keinesfalls für wichtiger angesehen wird als die Nahrungszubereitung.

Regenbogen-Strang

Regenbogen-Strang

Diesen Regenbogen-Strang hat meine Tochter gefärbt. Sie hat einen wunderschönen Schal daraus gestrickt, den sie dann aber leider irgendwo in der U-Bahn, auf der Uni oder sonst wo vergessen hat :-(.
Hier sind unsere gefärbten Stränge zum Trocknen aufgelegt.
Trocknen II

Trocknen

Und hier sind die Ergebnisse, die sich durchaus sehen lassen können, wir hatten jedenfalls große Freude damit.
Färben Ergebnisse II

Färben Ergebnisse II

Aus dem blaugrünen Strang habe ich für meinen Vater zum Geburtstag diese Socken gestrickt.

Sockenwolle (75% Schurw. 25% Poly)

Sockenwolle (75% Schurw. 25% Poly)

 Und aus dem rosa Strang habe ich für mich Socken gestrickt und das Pfauenmuster ausprobiert.

Bambus Seide Mischung

Bambus Seide Mischung

 Diese Socken sind das Werk meiner Tochter, und ich finde sie sehr gelungen. Ich habe allerdings das Weiß, das letztendlich in ein ausgewaschenes Rosa übergegangen ist, noch einmal mit Schwarz überfärbt – natürlich mit ihrem Einverständnis. Sie war dann sehr froh drüber. Die Socken sind sehr fluffig und weich, und sehen duch die weiße Sprenkelung auch ganz lustig aus. Es handelt sich um eine Wollmischung mit Acryl, das die Farben nicht so aufnimmt wie die Wolle, daher der Sprenkeleffekt.

Baumwollmischung selbstgefärbt

Wollmischung mit Acryl (vom Wollatelier Schlawin) selbstgefärbt

Wollfärbereien

Posted in Färben, Pullover, Schals/Tücher, Socken by ilsesocks on 31. Januar 2009

Interessant ist es natürlich die Wolle selber zu färben. Lange Zeit dachte ich: das tue ich mir nicht an, nach und nach interessierte es mich aber immer mehr und ausschlaggebend für meinen Entschluss es doch zu probieren war wieder einmal meine Bürokollegin. Sie kam eines Tages mit selbst gefärbter Wolle und schenkte mir einen mit Eierfarben selbst gefärbten, grünen Strang Wolle. Er gefiel mir außerordentlich gut – Grün ist übrigens meine Lieblingsfarbe – und ich strickte daraus gleich Socken für mich.

Grüne Socken selbstgefärt mit Eierfarbe

Grüne Socken selbstgefärt mit Eierfarbe

Also das Thema Färben hat mir dann auch keine Ruhe mehr gelassen und ich experimentierte erst mal mit alten Seidenfarben und sonstigen billig erstandenen Stofffarben herum. Das Ergebnis war äußerst bescheiden. Als Rohmaterial verwendete ich bei Ebay ersteigerte Wolle bzw. einen Strang Sockenwolle, den mir meine Kollegin gab. Ich machte mir auch große Mühe mit dem Strangwickeln. Ich wollte nämlich einen Pullover stricken und dazu brauchte ich einen langen Strang, damit der Farbverlaub in größeren Abschnitten erfolgt. Anfangs sah alles ganz gut aus, aber beim Auswaschen verblichen alle Farben zu Pastelltönen, was ursprünglich nicht vorgesehen war. Ich raffte mich aber trotzdem auf was draus zu stricken und erzeugte nebst Socken den Pulli, den sich sogleich meine Tochter krallte und der an ihr sogar recht gut aussieht.

Erster Färbeversuch

Erster Färbeversuch

Mir ist klar geworden, dass ich in ordentliche Farben investieren musste und besorgte mir von Ashford erst mal zwei kleine Farbpackungen zum Kaltfärben und später auch die Grundfarben samt Schwarz. Damit waren die Ergebnisse auch gleich viel besser. Die „Schütt-Technik“ gefiel mir gleich viel besser als Tunken und Tauchen, man hat einen besseren Überblick und kann viel mehr verschiedene Farben auftragen. Es ist viel Vorbereitungsarbeit notwendig, wenn man nicht seine ganze Küche versauen will, aber es lohnt sich auf alle Fälle.

Wollfärben mit Ashford
Wollfärben mit Ashford

So sieht das also aus, wenn man die Wolle auflegt und die Farbe vorsichtig drüberschüttet. Man muss aufpassen, dass man nicht zu viel Farbe verwendet, die dann nicht aufgesogen wird, sondern sich am Boden verteilt und den Rest der Wolle kontaminiert. Ich habe – um das zu verhindern immer wieder Dämme aus Küchenrolle dazwischen gelegt, das ging recht gut. Danach muss man die Wolle in Frischaltefolie einwickeln, im Mikrowellenherd erhitzen, etwas abkühlen lassen, tüchtig auswaschen, zunächst mit Essig (damit die Farbe fixiert wird) und dann mit Wasser und Haarshampoo, Seife oder flüssigem Wollwaschmittel. Wenn das passiert ist, und das Wasser, in dem man die Wollel zuletzt ausgewaschen hat, klar bleibt, kann man die Stränge zum Trocknen aufhängen. 

Wollfärben - Trocknen

Wollfärben - Trocknen

Wollfärben - Ergebnisse

Wollfärben - Ergebnisse

Verstrickt habe ich bis jetzt nur einen Strang, und zwar den zweiten von links. Den ganz rechten habe ich meiner Bürokollegin geschenkt, weil sie, als sie meine Färbephotos sah ganz entzückt von der Farbe war. Zudem sind das keine gewöhnlichen Wollsorten, sondern es sind Kashmir-Mischungen (die drei rechten jedenfalls). Der linke Strang ist eine Baumwollmischung.

Hier der verstrickte Strang in blaugrün und gelb. Ich habe ihn öfters aufgetrennt und mit verschieden vielen Maschenanschlägen ausprobiert. Letztendlich gefiel er mir so am besten, weil sich das Gelb in so einem schönen Streifen durchzieht.

Schal Kashmir-Mischung selbstgefärbt

Schal Kashmir-Mischung selbstgefärbt

Schöne Wollen – Nachtrag aus 2008

Posted in Handschuhe, Pullover, Socken by ilsesocks on 30. Januar 2009

Ich will Euch diese Werke nicht vorenthalten. Interessant ist, wie die eine oder andere Wolle verstrickt aussieht. Ich jedenfalls möchte immer gleich wissen, wie ein Strang aussieht, wenn er verstrickt ist.

Hier ist meine erste Lieferung, die ich (besser gesagt meine Kollegin) bei Drachenwolle bestellt habe. Die beiden linken Stränge sind Baumwollmischungen, dann kommt ein Seidenstrang und ganz rechts ein Strang normale Sockenwolle. Das Angestricksel ist der linke Baumwollstrang.

Drachenwolle

Drachenwolle

Hier zeige ich Euch noch die Socken, die ich aus der Seidenmischung gestrickt habe:

Drachenwolle Seidenmischung

Drachenwolle Leinenmischung

Als nächstes meine ersten (!!!!) Fingerhandschuhe. Es ist zwar ein biss’l mühsam, aber lohnt sich auf alle Fälle. Sehr fein finde ich, dass die Finger dann so schöne Farbmusterreihen ergeben. Das ist ein toller Effekt, ohne dass man was dazu tun muss. Ich habe die Handschuhe von unten, also vom Schaft her zu stricken begonnen. In einem Strickheft habe ich allerdings gesehen, dass man auch bei den Fingern beginnen kann und erst mal diese strickt und dann alle vier Fingerschläuche auf die 4 Rundstricknadeln fädelt und einfach weiterstrickt. Wie genau der Zwischenraum bei den einzelnen Fingern abgekettet oder vernäht wird ist mir noch nicht ganz klar, aber ich werde auch diese Methode sicher ausprobieren.

Drachenwolle (Knotenstrang) normale Sockenwollmischung (75% Schurwolle, 25% Polyester)

Drachenwolle (Knotenstrang) normale Sockenwollmischung (75% Schurwolle, 25% Polyester)

Und hier ein ganz spezielles Wollgeschenk von meinen Bürokolleg(inn)en, die von meiner Zimmerkollegin dazu angestiftet wurden. Ich bekam zum Geburtstag eine Ladung wunderschöner Drachenwollen, allesamt Bambus-Seidenmischungen, also lauter edle Stränge, von den Färbungen ganz zu schweigen. Meine Kollegin hat in raffinierter Weise herausgefunden, welche Farbzusammenstellungen mir am besten gefallen würden und eine große Bestellung aufgegeben. Hier ist ein Teil davon zu sehen. Der linke Strang ist gleich zu Handschuhen verarbeitet worden.

Drachenwolle (60% Schurwolle/20% Bambus/20% Seide)

Drachenwolle (60% Schurwolle/20% Bambus/20% Seide)

Und dieser interessante Strang war auch bei dem Geschenk dabei. Ich finde, das Zick-Zack-Muster macht die Socken noch lustiger! Einziger Wermutstropfen: das Photo ist leider nicht besonders gut 😦

Drachenwolle Seidenmischung

Drachenwolle Seidenmischung

 Diese herbstlich (hand)gefärbte Wolle von Tausendschön ist ein besonderes „Gustostück“.  Wir haben uns gleich beide (meine Kollegin und ich) je einen Strang davon bestellt.

Tauschendschön "Indische Gewürze"

Tauschendschön "Indische Gewürze"

Diesen Pullover begann ich vor mehr als 10 Jahren für meinen Sohn, der mittlerweile 15 1/2  Jahre alt ist. Damals war gerade Walt Disney’s „König der Löwen“ im Kino und natürlich auch bei uns sehr beliebt. Ich selber finde den Sound-Track zum 1. Film genial. Ich habe früher immer wieder für die Kinder gestrickt, irgendwie ist das aber dann wieder eingeschlafen. Erst vor ca. 1 Jahr  – angestiftet von meiner Kollegin – begann ich wieder zu stricken und habe dieses beiseite gelegte Werk wieder hergenommen. Es fehlten nur noch Teile der Ärmel und die Vernäharbeit, was ja das fadeste bei solchen Bilder-Strickereien ist. Ich habe den Pullover übrigens nicht von einer Anleitung, sondern mir selber ausgedacht. Die Buben meiner Schwester sind jetzt genau in dem richtigen Alter und so hat mein Neffe ein Geschenk von mir bekommen. Das Material sind verschiedenen Baumwollgarne, die ich deshalb schätze, weil man sie ordentlich waschen kann. Ehrlich gesagt würde ich mir heute so etwas nicht mehr antun, es ist schon sehr viel Arbeit. Damals gab es noch nicht diese lustigen bunten Garne, wie man sie jetzt hauptsächlich für Socken verwendet – oder zumindest nicht in der Vielfalt! … oder ich hab’s vielleicht auch nur nicht bemerkt 😉

Baumwollgarne

Baumwollgarne

Designerwolle

Posted in Schals/Tücher, Socken by ilsesocks on 30. Januar 2009

Nachdem ich den Großteil dieser ersten Ladung Wolle verarbeitet hatte, ersteigerte ich bei Ebay diese Wollen:

Deseignerwolle

Designerwolle

Diese Wolle gefiel mir deshalb so gut, weil (bei einigen zumindest) ein sehr hoher Anteil an Baumwolle dabei ist.

Folgendes habe ich daraus gestrickt:

Schal "Amethyst" (50 % Baumwolle)

Schal "Amethyst" (50 % Baumwolle)

Schal rosa

Schal rosa

Mustersocken hellblau

Mustersocken hellblau

Willkommen auf meinem neuen Blog

Posted in Fäustlinge, Socken by ilsesocks on 29. Januar 2009

Nachdem ich beim „Blogmachen“ leider schon einmal gescheitert bin, ist dies wieder ein neuer Versuch. Bei meinem letzen Blog konnte ich keine Bilder mehr hochladen, womit er natürlich uninteressant wurde. Woran es lag, weiß ich leider bis jetzt nicht.

Nun aber zum eigentlichen Thema des Blogs: Wolle und Stricken

Bestellung bei Buttinette

Bestellung bei Buttinette

Hauptsächlich Sockenwolle von Opal, Regia etc.

… und jetzt versuche ich mal Photos von den daraus entstandenen Strickerein hochzuladen:

tucan-socken-mit-details

Opal Urwaldkollektion "Tucan"

Opal Toronto

Opal Toronto

Schoeller & Stahl "Gobi"

Schoeller & Stahl "Gobi"

Opal Cotton Huntertwasser "Singender Dampfer in Ultramarin"

Opal Cotton Huntertwasser "Singender Dampfer in Ultramarin"

Opal Urwaldkollektion "Raupe"

Opal Urwaldkollektion "Raupe"

Opal Cotton Huntertwasser "Der blaue Mond"

Opal Cotton Huntertwasser "Der blaue Mond"

Regia-Color-Stretch in blau

Regia-Color-Stretch in blau

Regia Silk

Regia Silk

Woll Butt
Woll Butt
Musterausschnitt
Ich habe mir die Anregung aus dem ersten Kommentar, der mir zugekommen ist zu Herzen genommen und zeige Euch hiermit einen Ausschnitt, in dem man das Muster sieht. Es sind abwechselnd Zöpfe und Rippen. Ich weiß nicht, ob ich dieses Muster so erfunden habe, aber es gefällt mir selber recht gut und es ist folgender Trick dabei: Es hat beim Stricken für mich den Vorteil, dass ich an den Rippen, bei denen ich jeweils statt der Verzopfung einfach verkehrte Maschen stricke, die Reihen besser abzählen kann. Bei den Zopfreihen habe ich mich fast immer verzählt und dann ist das ganze Muster unregelmäßig geworden.